Berufsbildner/in für Netzelektriker/in EFZ

Ab Montag, 23. November 2020 beim VSE in Aarau und SBB in Murten (es gilt während der ganzen Veranstaltung Maskenpflicht)
Datum
Mo. 23. Nov. - Mi. 03. März 2021

Die Ausbildung im Überblick
Lernende können in der Grundbildung Netzelektriker/in EFZ aus drei Schwerpunkten auswählen: Energie, Telekommunikation oder Fahrleitungen. Die Grundbildung weist übergreifende Themen auf, die Inhalte aus allen drei Schwerpunkten berücksichtigen. Daher ist für Ausbildungsbetriebe und Berufsbildner/innen die Herausforderung gross.
Mit dem Lehrgang Berufsbildner/in für Netzelektriker/in EFZ bietet die Trägerschaft (VSE, VöV, VFFK und SNiv) den Berufsbildner/innen in kompakter Form eine wertvolle Hilfestellung an, um sich schnell und umfassend in allen Bereichen zu informieren. Dies schafft Sicherheit. Der Lehrgang richtet sich auch an Netzelektriker/innen, deren Abschluss bereits etwas zurückliegt und die ihr Wissen auffrischen möchten. Um Lernende auszubilden, ist gemäss Berufsbildungsverordnung Art. 4 ein obligatorischer Berufsbildnerkurs (SBFI Rahmenlehrplan für Berufsbildungsverantwortliche) erforderlich. Die Inhalte des «VSE-Lehrgangs für Berufsbildner/in Netzelektriker/in» decken die Bildungsziele BZ 2, 3 und 4b des obligatorischen Kurses für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner ab. Kursteilnehmer/innen mit dem VSE-Zertifikat des Lehrgangs für Berufsbildner/in Netzelektriker/in werden vom Bildungsziel BZ 2, 3 und 4b dispensiert. Sie müssen im obligatorischen Kurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner lediglich die Bildungsziele BZ 1 und 4a besuchen und erhalten dann den Kursausweis.

Ziel der Veranstaltung

Die Teilnehmenden

  • sind mit der Grundbildung Netzelektriker/in EFZ vertraut
  • kennen die grundlegenden Tätigkeiten mit Schwerpunkt Energie und können die wichtigsten Fragen von Lernenden beantworten
  • kennen die grundlegenden Tätigkeiten aus den Schwerpunkten Telekommunikation und Fahrleitungen, die für alle Lernenden gleichermassen gelten
  • wenden die Instrumente für die berufliche Grundbildung zielgerichtet an
  • begleiten Lernende der Grundbildung Netzelektriker/in EFZ erfolgreich bis zum Ausbildungsabschluss

Inhalt

Der Lehrgang dauert fünf Tage und besteht aus drei Modulen. Jeder Tag schliesst mit einer Lernzielkontrolle ab.


Modul 1: Tätigkeiten der Berufsbildner/innen (3 Tage)

Umgang mit Lernenden (1,5 Tage):

  • Bildungsverordnung und Bildungsplan
  • Qualifikationsverfahren
  • Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Mutterschutz
  • Nachtarbeit
  • Lernortkooperation
  • Instrumente für Ausbildungsbetriebe
  • Beurteilung von Lernenden

     - Lernberichte

     - Semesterberichte

     - Info/Sensibilisierung

  • Methodik und Didaktik
  • Rekrutierung von Lernenden
  • Ausbildungsplanung
  • Ausbildungskontrolle, Lernzielkontrolle

Schwerpunkt Energie (1,5 Tage):

  • Organisieren der Arbeiten, Einhalten der Arbeitsvorschriften sowie Gewährleisten 
  • von Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz
  • gefährliche Arbeiten
  • Kabelbau
  • Freileitungsbau
  • Kabelverteilkabinen, Schalt- und Transformatorenstationen
  • öffentliche Beleuchtungen, Messungen, Inbetriebnahmen
  • Schutzeinrichtungen, Erdungsanlagen und Stromrückleitungen
  • Instandhaltung Freileitung, Demontage und Störungssuche öffentliche
  • Beleuchtung/ Kabel

 
Modul 2: Übersicht Telekommunikation (1 Tag)

  • Arbeitsbelastung als NE Telecom
  • Kommunikationsnetze
  • Trassetypen
  • Einzugsarten
  • Kabelaufbau und -anwendung
  • Demo LWL-Spleissung und LWLMessung
  • Plankenntnisse und Grundlagen
  • Übertragungstechnik


Modul 3: Übersicht Fahrleitungen (1 Tag)

  • Übersicht Vorschriftenwerk
  • Besonderheiten Mechanisch
  • Besonderheiten Elektrisch
  • Rundgang durch die Anlage 

Referentinnen und Referenten

  • Andreas Degen, Bereichsleiter Berufsbildung, VSE
  • Rudolf Schneider, Leiter Bildungszentrum Energie, BKW Energie AG
  • Reto Schrepfer, Ausbildungsverantwortlicher Netzbau, EWZ
  • Mirjam Zopfi, Ausbildung & Beratung
  • Marcel Oetiker, Leiter Engineering und Professional Trainig, Cablex AG
  • Urs Wili, Senior Consultant, Furrer + Frey AG

Datum

Modul 1 – Tätigkeiten der Berufsbildner/innen
Montag, 23. November 2020 beim VSE in Aarau
Dienstag, 24. November 2020 beim VSE in Aarau                 
Mittwoch, 25. November 2020 beim VSE in Aarau

Modul 2 – Telekommunikation (1 Tag)
Montag, 04. Februar 2021 beim VSE in Aarau

Modul 3 – Fahrleitungen (1 Tag)
Montag, 03. März 2021 im SBB Centre Löwenberg in Murten







 


Durchführungsort

Beim VSE in Aarau und im SBB Centre Löwenberg in Murten

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • Angehende oder bereits aktive Berufsbildner/innen für Netzelektriker/in EFZ
  • Betriebsverantwortliche für die Ausbildung Netzelektriker/in EFZ
  • Gelernte Netzelektriker/innen EFZ
  • Ebenfalls angesprochen werden Verantwortliche der überbetrieblichen Kurse

Leistungsnachweis

Die Absolventen des Lehrgangs (min. 80 % Anwesenheit) erhalten eine Teilnahmebestätigung und bei bestandener Lernzielkontrolle ein VSE-Zertifikat.
Das Zertifikat dispensiert vom Bildungsziel BZ 2, 3 und 4b vom obligatorischen Kurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner.

Preis

CHF 3'980.-        VFFK oder VöV CHF 3'520.-        VSE-Mitglied CHF 2'980.-

Kontakt

Fachauskünfte:
Barbara Brun, Telefon +41 62 825 25 46, E-Mail: barbara.brun@strom.ch


Administrativeauskünfte:
Olivier Barthe, Programmleiter technische Weiterbildung: olivier.barthe@strom.ch