Zertifikatslehrgang Betriebsmanagement von Energieversorgungsunternehmen

Ab 8. März 2021 beim VSE in Aarau und HSG in St. Gallen
Datum
Mo. 08. März - Di. 29. Juni 2021
Adresse
Hintere Bahnhofstrasse 10, 5000 Aarau
Thema
Führung und Management
Typ
Lehrgang
Zielgruppe
Projektleitung / AbteilungsleiterInnen / Fachexperten,
Verwaltungsräte / CEO / Geschäftsleitung / oberes Kader

Ziel des Lehrgangs
Der Lehrgang vermittelt praxisorientiertes betriebswirtschaftliches und regulatorisches Basiswissen für Betriebsleiter von kleineren und mittleren Energieversorgungsunternehmen (Querverbundunternehmen und Kraftwerke).


Methodik
Die Wissensvermittlung erfolgt in Form von Modulen, die jeweils 16 Lektionen beinhalten. Inhalte werden als Mix aus Theorie und Praxis vermittelt. Anschliessend wird das erworbene Wissen mit einer Projektarbeit vertieft und gefestigt.


Zielgruppe
Betriebsleiter sowie angehende Führungskräfte von EVU und weiteren Unternehmen der Energiebranche. Dieser praxisorientierte Lehrgang wurde speziell für Berufsleute konzipiert und erfordert keine akademische Vorbildung.


Inhalte
Der Lehrgang dauert 10 Tage und besteht aus fünf Ausbildungsmodulen und einer Projektarbeit.

Modul A – General Management und Führung von Mitarbeitern

8. und 9. März 2021, HSG in St. Gallen

 

Referent: Dr. Ivo Schillig

• Grundlagen der Unternehmensführung

• Der Strategieprozess eines EVU

• Geschäftsmodelle und neue Dienstleistungen im Energiesektor

• Ausgewählte strategische Analyseinstrumente

• Make-or-Buy-Entscheidungen, Kooperationen

• Politische Rahmenbedingungen für EVUs

• Aktuelle Ausgliederungsprojekte

• Fallstudien zur operativen Führung von Mitarbeitern

 

Modul B – Grundlagen Energiewirtschaft

29. und 30. März 2021, VSE in Aarau

 

Referenten: Thomas Reithofer / Dr. Jürgen Müller

• Netzwirtschaft (Asset Management, Netznutzung und Ausblick auf  Entwicklungen)

• Strommarktdesign (Grundlagen des Europäischen Stromverbundes,

Regel- und Preiszonen, Network Codes)

• Strommarkt CH (Marktteilnehmer, Kraftwerkstypen und deren relevante

Preistreiber, Preisfindung, Spotbörsen und Terminmärkte)

• Strommarktliberalisierung CH (Ablauf, Konsequenzen auf das Kunden-

portfolio, Vertragsbewertung, Markt- und Kreditrisiken)

• Energiepolitik (Energiestrategie 2050, bilaterales Stromabkommen,

aktuelle Energie politische Themen)

 

Modul C – Finanzielle Führung und Regulierung

10. und 11. Mai 2021, VSE in Aarau

 

Finanzielle Führung von EVUs

Referent: Prof. Dr. Dirk Schäfer

• Betriebsbuchhaltung: Kurz- und Mittelfristplanung

(Budgetprozess)

• Aufbau und Ausgestaltung von Management-Cockpits als

unter nehmerische Navigationssysteme

• Grundlagen und Aussagekraft der Finanzbuchhaltung

(Bilanz, Erfolgsrechnung und Geldflussrechnung)

 

Regulierung

Referent: Heinz Lüthi

• Grundlagen der Regulierung

• Der jährliche Regulierungsprozess (Ablauf, Bestandteile,

Aufgaben, Ergebnisse)

• Praxiserfahrungen und aktuelle Fragestellungen

 

Modul D – Projekt-/Prozessmanagement und Riskmanagement

7. und 8. Juni 2021, VSE in Aarau

 

Projekt-/Prozessmanagement

Referent: Marcel Gertsch

• Projektmanagement (Projektorganisation, Projektrollen, Controlling,

Formulare, Erfolgsfaktoren, Stolpersteine)

• Prozessmanagement (Aufbau- und Ablauforganisation, Prozess-

übersicht, Erfolgsfaktoren)

 

Riskmanagement

Referentin: Dr. Nadja Germann

• Risikomanagement als Führungsaufgabe

• Abgrenzung Risikomanagement zu internem Kontrollsystem (IKS)

und Business Continuity Management (BCM)

• Risiken in der Energiebranche: ein thematischer Überblick

• Die aktuellen Risikomanagement-Normen und ihre Relevanz für die Energiebranche

Risiko- und Krisenkommunikation

 

Modul E – Geschäftsmodelle und aktuelles aus der Energiebranche

28. und 29. Juni 2021, HSG in St. Gallen

 

Aktuelles aus der Energiebranche

Referentinnen: Cornelia Abouri, Dr. Romano Wyss und

Dr. Andreas Beer

• Aktuelles aus der Energiepolitik

• Energietechnologien 2050

• Resilienz in Zeiten von Unsicherheit und Wandel

– Resilienz des Energiesystems – ein Konzept das weit mehr

als «nur» Netzstabilität umfasst

– Wie können (Querverbund)Energieversorger zur Resilienz

des zukünftigen Energiesystems beitragen?

– Resilienz von EVUs im Wandel – wie kann Resilienz im

Unternehmen entwickelt/erhalten werden?

 

Geschäftsmodelle

Referent: Dr. Christian Opitz

• Megatrends in der Energiewirtschaft

• Positionierung von Energieversorgungsunternehmen

• Zukunftsbild: VSE Energiewelten


Schulungsort
Der Lehrgang findet abwechselnd in St.Gallen (HSG) sowie in Aarau statt.


Zeitplan
März 2021 bis Juni 2021
(10 Seminartage)
Lehrblock 1: 08./09. März 2021
Lehrblock 2: 29./30. März 2021
Lehrblock 3: 10./11. Mai 2021
Lehrblock 4: 07./08. Juni 2021
Lehrblock 5: 28./29. Juni 2021
Kolloquium: individuell

Änderungen vorbehalten.


Abschluss/Zertifikat
Die Absolventen des Lehrgangs (min. 80 % Anwesenheit sowie akzeptierte Projektarbeit) erhalten ein VSE-Zertifikat mit Teilnahmebestätigung der Universität St. Gallen.

 

Fachauskünfte
Dr. Nadja Germann, VSE
Programmverantwortliche VSE
Telefon +41 62 825 25 23, E-Mail nadja.germann@strom.ch

Dr. Christian Opitz, Universität St. Gallen,
Programmverantwortlicher Universität St. Gallen
Telefon +41 71 224 26 86, E-Mail christian.opitz@unisg.ch


Preis
VSE-Mitglied CHF 7'500.-
Nicht VSE-Mitglied CHF 10'000.-
inkl. Kursunterlagen, Verpflegung und Prüfungsgebühr.

 

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Veranstaltung elektronisch zu folgen. Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Zorica Cebic (Tel. +41 62 825 25 02, E-Mail zorica.cebic@strom.ch) gerne zur Verfügung.