Fachtagung Netztechnik 2024

Am 12. September im Arte in Olten
Datum
Do. 12. Sep 2024 | 09:00 - 16:45
Adresse
Riggenbachstrasse 10, 4600 Olten
In diesem Jahr liegt der Themenschwerpunkt in der Netzebene 7. Dabei werden die Qualitätsreserven in unseren Niederspannungsnetzen vorgestellt und auf die Problematik der Spannungshaltung eingegangen. Der Digitalisierung, Erfassung und Überwachung der Netzspannung und weiteren Parametern in der NE7 wird dabei mit Praxisbeispielen ebenfalls ein Schwerpunkt gewidmet. Es wird uns zudem ein Ergebnisbericht eines VNB zu den Anforderungen im Netz für die Umsetzung der Energiestrategie 2050 präsentiert. Die Thematik Blindleistungskompensation und Notstromversorgung werden zunehmend wichtiger. Dazu wird uns ein Praxisbeispiel vorgestellt. Des Weiteren werden die Studienergebnisse zum externen NA-Schutz vorgestellt. Zudem werden wir zu Möglichkeiten einer modernen Schutzübertragungen und Schutzkonzepten und möglichen Varianten in der Trafostation eingehen. Des Weiteren werden wir ein Beispiel zur Transparenz und Steuermöglichkeit in der NE7 mit einem praktischen Erfahrungsbericht kennen lernen und zudem einen Ausblick zu den neuen Regelungen zur SF6-Anwendung in der Schweiz nach Inkrafttreten der f-Gas-Verordnung der EU.

Ziel der Veranstaltung

Sie erhalten an der Fachtagung Informationen aus erster Hand zu aktuellen Themen im Bereich Netztechnik und Betrieb, so dass Sie auf dem aktuellen Stand der Dinge sind. An der Tagung bleibt ausserdem genügend Zeit um neue Kontakte zu knüpfen und aktuelle Fragestellungen mit Experten/innen, Fachleuten und Branchenkollegen/innen zu diskutieren.

Inhalt

08.30 Uhr 

Eintreffen der Teilnehmenden und Begrüssungskaffee 

09.00 Uhr 

Begrüssung und Programmvorschau 

Patrick Bader, Senior Experte Netztechnik, VSE 

09:10 Uhr 

Welche Qualitätsreserven hat das Verteilnetz und wie lassen sich diese nutzen?  

·       Gemessene (Spannungs-)Qualitätsreserven aus acht Niederspannungsnetzen 

·       Beispiele zur Nutzung von Qualitätsreserven und Einhaltung der Spannungsqualität

·       Überwachung und Regelung als Alternative zum Netzausbau 

Stefan Schori, Tenure Track Professor, Berner Fachhochschule BFH 

09:40 Uhr 

DECAREM: Erkennung von Cyber-Angriffen auf elektrische Netzwerke durch maschinelles Lernen (ML) 

·       Erkennung von Angriffen durch ML mit verschiedenen Algorithmen: wie funktioniert das und zu welchen Ergebnissen kommt es? 

·       In der Praxis: reale Angriffe auf IEC 61850 Unterstationen und deren Ergebnisse

·       Zusammenfassung & Lessons learned 

Michael Mäder/Jean-Roland Schuler, Associate Professoren, Hochschule für Technik und Architektur Freiburg 

10:10 Uhr 

Kaffeepause 

10:40 Uhr 

Energiezukunft 2050, Ergebnisse aus Sicht eines VNB 

·       Ergebnisse für das DeepDive-Gebiet Herisau 

·       Welche wesentlichen Erkenntnisse lassen sich aus den Ergebnissen ableiten? 

·       Welche Massnahmen sind sinnvollerweise weiter zu verfolgen? 

Patrick Widmer, Leiter Asset Management, SAK 

11:05 Uhr 

 

NAEEA+, FEN/BFE Projekt externer NA-Schutz für Energieerzeugungsanlagen 

·       Vorstellung der Projektergebnisse 

·       Nutzen und Verwendung der Resultate, weiteres Vorgehen 

Dr. Alexander Fuchs, Experte Stromnetzsimulation, Forschungsstelle Energienetze (FEN), ETH 

11:30 Uhr 

 

Migration klassischer Schutzübertragungen zu IEC 61850 basierten Konzepten 

·       Wie wurden Übertragungen bisher gelöst? 

·       Was sind bisherige konventionelle Schnittstellen? 

·       Was erlaubt die IEC 61850 für neue Konzepte? 

Yann Gosteli, Leiter Sekundäranlagen, CKW 

12:00 Uhr

Mittagessen 

13.30 Uhr 

Überlegungen zu Schalt- und Schutzgeräte-kombinationen in der Trafostation NE6

Variantenvergleich von MS- und NS- Schutzgerätekombinationen in der Trafostation auch vor dem Hintergrund der kommenden neuen SF6-Regulierung 

Dr. Britta Heimbach, Netzentwicklung ewz, Svenja Loos, Netzentwicklung ewz 

13.55 Uhr 

Nutzen der Smart Meter Informationen für den Netzbetrieb in NE7 

·       Umfragen bei Netzbetreibern zum Thema Spannungshaltung: Gibt es bereits Probleme und wie wird heute die Spannung überwacht? 

·       Mögliche Ansätze einer effektiven Nutzung der Smart Meter Lösung 

·       Mögliche Entwicklung der Digitalisierung 

Stephan Krähenbühl, Rolf Zimmerli, Landis+Gyr 

14.25 Uhr 

Massnahmen zur Netzintegration von PV-Anlagen 

·       Spannungshaltung, Blindleistungskompensation 

·       Beispiele Massnahmen von Seite PV-Anlage und Seite Netz 

·       Ausblick neues Branchendokument VSE 

Lars Huber, Leiter Systemtechnik, SWL Energie AG 

14:50 Uhr 

Kaffeepause 

15:20 Uhr 

Fokus Niederspannung – Transparenz und Steuerbarkeit in der NE7 

·       Anforderungen an ein Digitales Niederspannungsnetz 

·       Erfassen und Verstehen von LIVE-Daten  

·       Wie kritisch ist mein Netz?  

·       Möglichkeiten der Datennutzung – Ein Blick in die Praxis 

·       Checkliste – pragmatisch umsetzen 

Stefan Huber, Senior Sales Manager, SMIGHT GmbH 

15:50 Uhr 

Step by Step zu einem digitalen Niederspannungsnetz - Erfahrungsbericht IBC Energie Wasser Chur 

·       IBC Chur Portrait und Schwerpunkte  

·       Gründe für den Einstieg in die Digitalisierung 

·       Praxisbericht Einbau und Umsetzung 

·       Learnings und Ausblick  

Radoje Krstic, Fachverantwortlicher Schutztechnik, IBC Energie Wasser Chur 

16.15 Uhr 

Neue EU-f-Gas-Verordnung – Ausblick für SF6-Anwendung in der Schweiz 

·       Neue f-Gas-Verordnung der EU 

·       Voraussichtliche Anpassungen in der Schweiz für SF6-Schaltanlagen 

·       Zeitplan 

Loïc Schmidely, Dr. phil. nat., Collaborateur scientifique, BAFU 

16:35 Uhr 

Schlusswort und Themen in eigener Sache 

Patrick Bader, Senior Experte Netztechnik, VSE 

16.45 Uhr 

Tagungsende 

Datum

Am 12. September 2024

Zeit

09.00 Uhr bis 16.45 Uhr

Durchführungsort

Seminar und Konferenzhotel Arte in Olten

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • Betriebsleiter/innen
  • Bereichs- und Projektleiter/innen aus den Bereichen Netze / Anlagen und Asset Management
  • Schutzfachleute
  • Energiefachstellen
  • Systemlieferanten
  • Planungs-, Ingenieur- und Beratungsunternehmen

Preis

CHF 990.- VSE-Mitglied 750.-

alle Preise exklusiv Mehrwertsteuer

Kontakt

Eva Hauzsar, Assistenz Weiterbildung Energie Suisse romande : eva.hauzsar@electricite.ch

Susan Mühlemeier, Leiterin Weiterbildung Energie Suisse romande: susan.muehlemeier@electricite.ch