Energiewelten-Berichte

Energiewelten 2019

Energiewelten 2019Die Energiewelt von morgen ist durch dezentrale Strukturen, Dekarbonisierung und Massnahmen zur Versorgungssicherheit geprägt. Der «VSE Trend 2035» hat seinen Schwerpunkt in der Smart World. Sämtliche Lebensbereiche sind also von der Digitalisierung durchdrungen.

Die Energiewelten sind das Denkmodell des VSE für die Energieversorgung der Schweiz im Jahr 2035. Der Trend 2035 zeichnet die dem VSE anhand aktueller Forschung am plausibelsten erscheinende Zukunft. Er beschreibt mittels fünf Dimensionen die energiewirtschaftliche, technologische und regulatorische Entwicklung. Im Rahmen der Energiewelten dient er als Orientierungshilfe für Analysen, Empfehlungen und Strategien. Das zurückliegende Jahr hat keine Umwälzungen in der Erwartungshaltung mit sich gebracht. Die Energiewelt dreht sich bis 2035 um Dezentralisierung, Dekarbonisierung und Versorgungssicherheit. Demzufolge verbleibt der Schwerpunkt beim Trend 2035 aus Sicht des VSE in der Smart World.

Bericht «Energiewelten 2019»