Grundkurs Einführung Netzschutz / 21./22.11.2017

Dienstag und Mittwoch, 21./22. November 2017 beim VSE in Aarau

Sie lernen die am häufigsten in elektrischen Versorgungsnetzen eingesetzten Schutztechniken kennen

Ausgewiesene Fachspezialisten führen Sie in die Grundlagen und in die Zusammenhänge der Schutztechnik ein. Sie erhalten tieferen Einblick in den Bereich Netzschutztechnik und Problemstellungen. Die Thematik wird Ihnen an diesem Kurs anhand von Praxisbeispielen, Grafiken und Bildern anschaulich vermittelt und die Referenten stehen für aufkommende Fragen und Diskussionen zur Verfügung.


Sie lernen die am häufigsten in elektrischen Versorgungsnetzen eingesetzten Schutztechniken kennen. Weiter wird auf die Belastbarkeit von Betriebsmitteln und mögliche Fehlerarten in Netzen eingegangen.


Für Teilnehmende, welche sich anschliessend oder gleich zu Beginn noch intensiver in der Schutztechnik ausbilden lassen wollen, steht der VSE Zertifikatslehrgang „Fachspezialist Netzschutz“ zur Verfügung.


Kursschwerpunkte
• Grundlagen der Netzschutztechnik
• Schutzfunktion und ihr Einsatz
• Ausgestaltung von Schutzsystemen
• Belastbarkeiten von Betriebsmitteln


Ziel/Nutzen
Der Kurs hat das Ziel, Ihnen die Grundlagen im Bereich der Netzschutztechnik zu vermitteln. Sie lernen die Zusammenhänge im Bereich des Netzschutzes, die grundlegenden Regeln, Prozesse und Instrumente in der Schutztechnik kennen.


Zielgruppe
Personen, welche die Grundlagen und Zusammenhänge in der Netzschutztechnik kennenlernen wollen und/oder diese für ihre tägliche Arbeit benötigen.
• Bereichs-, Projekt und Betriebsleiter aus den Bereichen Netze / Anlagen
• Betriebs- und Montagepersonal, Dispatcher, Pikettpersonal
• Planungs-, Ingenieur- und Beratungsunternehmen


Referenten
• Patrick Widmer, Leiter Engineering Netz, SAK
• Yann Gosteli, Leiter Sekundäranlagen, CKW