Forum für HR-Verantwortliche / 30.08.2017

Mittwoch, 30. August 2017 bei der EKZ in Dietikon

Die Energieversorgung umzubauen, das haben sich einige innovative Unternehmen auf die Fahne geschrieben. Ihre Werkzeuge sind digitale Technologien. Ihr Ziel: Prosumer, PV- Anlagen, Batteriespeicher und andere Produzenten von erneuerbaren Energien virtuell mit einander zu vernetzen – und die elektrische Leistung für den Markt zu poolen. Von «Schwarm- Energie» ist da etwa die Rede.

Solche Entwicklungen haben das Potenzial, die Energiewirtschaft tiefgreifend zu verändern. Neue, vernetzte Geschäftsmodelle entstehen, als Reaktion auf grosse Herausforderungen. Die Datennutzung verändert sich – ebenso wie Rollen und Aufgaben in den Energieunternehmen. Unbestritten ist, dass Geschwindigkeit und Flexibilität dabei noch wichtiger werden. Für die Unternehmen heisst das: Fachkräfte mit neuen Qualifikationen sind gefragt. Arbeitsmodelle, die lange Bestand hatten, werden allenfalls durch ganz neue Ansätze abgelöst.

Wie lässt sich – vor dem Hintergrund der Energiewende – ungenutztes Potenzial der Mitarbeitenden am besten entfalten? Welche Unternehmenskultur braucht es, um im grossen Energiewettbewerb zu bestehen? Wie wirkt sich die Transformation des Energiemarktes auf die Ausbildung, die Führung und die tägliche Arbeit aus? Das erste HR-Forum widmet sich diesen Themen.

Erfahren Sie mehr zur Rolle des HR in der digitalen Zukunft, holen Sie sich frechmutige Tipps für Ihr Personalmarketing und hören Sie, was «innovative Führungspraxis» wirklich bedeuten kann. Im Namen des VSE wünsche ich Ihnen schon jetzt ein aufschlussreiches Forum mit vielen neuen Anregungen, inspirierenden
Gesprächen und nützlichen Erkenntnissen!