Betriebsmanagement von Energieversorgungsunternehmen

Ab 16. Mai 2019 beim VSE in Aarau und HSG in St. Gallen

Lehrgangsfokus und Zielgruppe
Der Zertifikatskurs (VSE) vermittelt praxisorientiertes betriebswirtschaftliches und regulatorisches Basiswissen für Betriebsleiter von Energieversorgungs-unternehmen (Querverbundunternehmen).


Inhalte
Ziel des berufsbegleitenden Programms ist die Vermittlung des für die Führung eines Energieversorgungsunternehmens benötigte Wissen. Referenten aus der Praxis mit der fachlichen Unterstützung durch die Universität St.Gallen greifen schwerpunktmässig folgende Themen-stellungen auf: General Management und Führung von Mitarbeitern, Grundlagen Energiewirtschaft, Projekt-/Prozess-
management sowie Finanzielle Führung und Regulierung.


Aufbau des Lehrgangs
In Blöcken werden die theoretischen Grundlagen vermittelt und in Fallstudien vertieft. In Gruppenarbeiten wird mit den Teilnehmern das Wissen an konkreten Beispielen aus der Praxis eingeübt. Der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und das Arbeiten im Team sind wichtige Teile der Weiterbildung.


Schulungsort
Der Lehrgang findet abwechselnd in St.Gallen (HSG) sowie in Aarau (VSE) statt.


Zeitplan
Mai 2019 bis Juni 2019
(10 Seminartage)
Lehrblock 1: 16./17. Mai 2019
Lehrblock 2: 23./24. Mai 2019
Lehrblock 3: 06./07. Juni 2019
Lehrblock 4: 13./14. Juni 2019
Lehrblock 5: 20./21. Juni 2019
Kolloquium: individuell

Änderungen vorbehalten.


Abschluss/Zertifikat
Die Teilnehmenden des Lehrgangs (mind. 80% Anwesenheit) erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein VSE-Zertifikat sowie eine Teilnahmebestäti-gung der Universität St.Gallen. Zudem werden Absolventen bei einer Bewerbung zur Aufnahme in den anknüpfenden Zertifikatskurs EVU-Manager CAS-HSG der Universität St.Gallen bevorzugt berücksichtigt.


Preis
VSE-Mitglied CHF 7'500.-
Nicht VSE-Mitglied CHF 10'000.-
inkl. Kursunterlagen, Verpflegung und Prüfungsgebühr.