Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für Sicherheitsbeauftragte / 05./06.09.2017

Dienstag und Mittwoch, 5./6. September 2017 und Donnerstag, 19. Oktober 2017  im Schulungszentrum der BKW Energie AG in Kallnach

Clever und weitsichtig investiert…

Erlernen Sie das Handwerk im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz umfassend und nach von der Suva vorgegebenen Lernzielen.

Pro Jahr verlieren in der Schweiz rund 60 Personen bei der Arbeit ihr Leben. Das ist mehr als ein tödlicher Unfall pro Woche. Rund 430 Elektrofachleute sind jährlich durch einen Elektrounfall direkt betroffen. Dabei verlieren 2 bis 3 Personen ihr Leben und gegen 50 Personen erleiden schwerste Verletzungen. Daher muss Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für jeden Arbeitgeber ein wichtiges Thema sein. Doch noch immer kommen einem solche und  ähnliche Worte zu Ohren:
• Bei uns ist noch nie etwas Schlimmes passiert. Warum dieser Aufwand?
• Arbeiten müssen schnell und günstig erledigt sein, um auf dem Markt die Chancen zu wahren. Arbeitssicherheit und
  Gesundheitsschutz kosten nur.
• Wir haben einen Sicherheitsbeauftragten und eine Geschäftsleitung. Die sind für die Arbeitssicherheit verantwortlich.
  Was geht mich das an?
• Meine Mitarbeiter wissen, was Sie tun. Diese Arbeiten haben sie schon tausend Mal so gemacht und es nichts
  passiert! Warum etwas ändern?

Was steckt hinter den Worten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz? Wieviel ist ein Menschenleben wert? Bei einem schweren oder tödlichen Unfall entstehen nicht bloss hohe Kosten, denn das Leid und die Folgen für alle Betroffenen sind nicht in Worte zu fassen. Falsche Routine kann tödlich enden und oft endscheidet nur der Zufall über Unfall oder Feierabend. Arbeitssicherheit ist ein allgegenwärtiges und wichtiges Thema im Berufsalltag. Nicht umsonst
sind Vorgesetzte dazu verpflichtet, ihre Mitarbeitenden in der korrekten uns sicheren Arbeitsweise zu instruieren und auf dem Laufenden zu halten. Handeln Sie jetzt und holen Sie sich das nötige Grundwissen… es ist eine Investition, die sich lohnt.

 

Ziel des Lehrgangs
Die Teilnehmenden
• kennen und verstehen das Konzept sowie das Handbuch Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz vom VSE und
  SVGW
• sind vertraut mit Aufgaben, Pflichten und Kompetenzen aller Stufen im Bereich Arbeitssicherheit und
  Gesundheitsschutz
• sind in der Lage, Präventionsmassnahmen, Gefahrenermittlungen und Unfallabklärungen gemäss Vorgaben 
  selbständig durchzuführen
• kennen und verstehen die menschlichen Faktoren in der Arbeitssicherheit
• sind in der Lage, die Sicherheitskultur im eigenen Zuständigkeitsbereich zu beurteilen und zu fördern
• kennen Ziele, Massnahmen und Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung und Freizeitsicherheit und
  berücksichtigen diese im Berufsalltag

Der Kurs beinhaltet die von der Suva vorgegebenen Lernziele.

Zielgruppe
Neue und angehende Sicherheitsbeauftragte (SiBe) und Koordinationspersonen für Arbeitssicherheit (KOPAS) sowie Vorgesetzte aller Stufen aus der Energiebranche.

 

Der Lehrgang Grundkurs dauert 2 Tage, das Modul Elektro nimmt einen weiteren Tag in Anspruch. Hinzu kommt eine Prüfungsarbeit über Gefährdungsermittlung.

Inhalte
• Grundlage Sicherheitskonzept – Organisation
• Einführung neuer Mitarbeitender in Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und -förderung
• Menschliche Faktoren – Motivation
• Sicherheitskultur im Unternehmen
• Arbeitssicherheit und Gesundheitsförderung als Führungsaufgabe
• Grundlagen zur betrieblichen Gesundheitsförderung und Freizeitsicherheit
• Am 1. und 2. Kurstag wird das Basiswissen erarbeitet und am 3. Kurstag das spezifische Wissen über die
  elektrischen Gefährdungen