Strompreise 2020 leicht günstiger

Trotz eines Umfelds mit steigenden Energiepreisen kann Primeo Energie die Strompreise für 2020 günstiger gestalten. Davon profitieren mehrheitlich KMU und Haushaltkunden.
29.08.2019

Die Energiepreise an den Börsen im In- und Ausland sind deutlich angestiegen. Dank langfristiger Bezugsverträge kann Primeo Energie die Preisentwicklung jedoch abfedern. Betreffend Verteilnetz setzt Primeo Energie alles daran, das entsprechende Investitionen für den Erhalt und den Ausbau getätigt werden. Ziel ist, die hohe Qualität der Netze und damit verbunden eine zuverlässige Stromversorgung der Kunden langfristig sicherzustellen. Dennoch zeichen sich die Stromkosten in den letzten Jahren durch Kontinuität und Stabilität aus.

Die Strompreise setzen sich zusammen aus dem Preis für Energie, dem Preis für die Netznutzung und den gesetzlichen Abgaben. Dank einem bewussten Kostenmanagement bewegen sich die Preise für die Netznutzung auf gleichem Niveau wie im Vorjahr. Geringer fallen hingegen die gesetzlichen Abgaben aus. Diese Faktoren wirken sich je nach Kundensegment unterschiedlich auf den Strompreis aus. Ein Vier-Personen-Haushalt beispielsweise mit einem durchschnittlichen Energieverbrauch von rund 4‘500 kWh pro Jahr spart im Jahr 2020 rund 11 Franken. Das entspricht einer leichten Preissenkung von einem Prozent. Die effektiven Strompreise variieren für die Kunden je nach Tarif, Produkt und Bezugsprofil (regulatorische Vorgaben, Versorgungsspannung, Bezugsstruktur Hoch- und Niedertarif). (primeo-energie)