Erdgas günstiger – Strom teurer

Die Strompreise 2020 in Olten erhöhen sich insgesamt um ca. 4 %. Einerseits bleiben zwar die Tarife für die Netznutzung unverändert; andererseits steigen die Energiepreise um ca. 14 % aufgrund gestiegener Beschaffungspreise am Markt.
30.08.2019

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr können die Städtischen Betriebe Olten (sbo) die Gaspreise senken, und zwar just auf die kommende Heizperiode per 1. Oktober 2019 um 0.5 Rp./kWh. Die neuerliche Senkung ist vor allem in den gesunkenen Spotmarktpreisen und dem tiefen Eurokurs begründet. Somit sank der Erdgaspreis seit April 2019 um insgesamt 1.3 Rp./kWh, wobei 0.3 Rp./kWh per 1. Juli 2019 für die Erhöhung des standardmässigen Biogas-Anteils von 10 % auf 15 % eingesetzt wurden.

Die Strompreise 2020 in Olten erhöhen sich insgesamt um ca. 4 %. Einerseits bleiben zwar die Tarife für die Netznutzung unverändert; andererseits steigen die Energiepreise um ca. 14 % aufgrund gestiegener Beschaffungspreise am Markt. Konnten die Energiepreise aufgrund deutlich tieferer Markt-Beschaffungspreisen für 2013 – 2018 kontinuierlich um insgesamt 30 % gesenkt werden, schlagen sich die seit 2017 wieder gestiegenen Marktpreise nach 2019 somit auch im 2020 in den Preisen für die Endkunden nieder. Die durchschnittliche Erhöhung um 4 % entspricht je nach Verbraucherkategorie ungefähr 15 – 40 Franken pro Haushalt und Jahr. Gesamtschweizerisch wird mit einer Erhöhung um 2.5 % bis 3 % gerechnet, wobei auch hier die Energiepreise stärker ansteigen als die Netzkosten. (aen)