Elektrofahrzeuge zur Senkung der CO2-Emissionen

Groupe E bietet Mitarbeitenden, die über einen Firmenwagen verfügen, im Rahmen eines Pilotprojekts zur Senkung der CO2-Emissionen an, für ihre beruflichen und privaten Fahrten ein Elektrofahrzeug zu nutzen. Für diesen Ansatz wurde dem Unternehmen das Label «Carbon Fri» verliehen. Diese Zertifizierung bestätigt unternommene Anstrengungen und eingegangene Verpflichtungen zur Reduzierung der mobilitätsbedingten CO2-Emissionen. Sie ermöglicht zudem die Unterstützung lokaler Projekte zu diesem Thema.
02.06.2020

Das Projekt strebt den Austausch von 30 bis 50 Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor durch Elektrofahrzeuge bis Ende 2020 an, um die Kohlenstoffemissionen zu reduzieren. Um die Unterstützung dieses Projekts zu fördern, stattete das Unternehmen die meisten seiner Betriebsstätten mit Ladestationen aus.

Die ISO-zertifizierte Stiftung Carbon Fri lancierte das «Label Carbon» Fri am 1. September 2018. Die zum Ausgleich der CO2-Emissionen und zum Erhalt des Labels aufgewendeten Mittel von Groupe E fliessen in lokale Projekte zur nachhaltigen Entwicklung. Dank dieses Pilotprojekts kann das Unternehmen seine CO2-Bilanz verbessern. (groupe-e)