Kraftwerk Morteratsch offiziell eingeweiht − Tag der offenen Tür für die Bevölkerung

16.09.17

Am Samstag, 16. September 2017, wurde das neue Kraftwerk Morteratsch (Gemeinde Pontresina) offiziell eingeweiht. Die Anlage geht auf das Jahr 1890 zurück und wurde zwischen 2015 und 2017 vollständig neu erstellt. Sie ist bereits seit Dezember 2016 am Netz, seither wurden noch die letzten Arbeiten ausgeführt. Die neue Anlage genügt nicht nur strengen Umweltansprüchen, dank des Neubaus konnte auch die Produktion verdoppelt werden. Mit einer installierten Leistung von 1,6 MW werden pro Jahr rund 7 GWh (= 7 Millionen Kilowattstunden) erneuerbarer Strom aus Wasserkraft produziert. Das entspricht etwa dem Bedarf von 1600 Familienhaushaltungen. Ins neue Kraftwerk Morteratsch wurden rund 10 Millionen Franken investiert.

Repower realisierte die Anlage auf Basis eines innovativen Finanzierungs- und Betriebskonzepts: Die Reichmuth Infrastruktur Schweiz KGK übernahm einen grossen Teil der Finanzierung, während Repower für den Bau verantwortlich war und nun auch Betrieb und Unterhalt betreut. Dafür wurde die Kraftwerk Morteratsch AG gegründet, der das Kraftwerk gehört, und in der sich die beiden Partner zusammengefunden haben.
Nicolas Wyss, Verwaltungsratspräsident der Kraftwerk Morteratsch AG, und Kurt Bobst, CEO von Repower, wiesen anlässlich eines Eröffnungsanlasses heute in Pontresina denn auch beide auf diese neuartige Zusammenarbeit hin, in der beide Partner ihre Kernkompetenzen im Interesse eines Gesamtprojektes einbringen. Den geladenen Gästen wurden anlässlich einer Begehung alle Komponenten der neuen Anlage vorgestellt.


Gleichentags fand ein Tag der offenen Tür für die Bevölkerung statt. Dabei wurden den Besucherinnen und Besuchern nicht nur das neue Kraftwerk gezeigt, sondern Repower vermittelte auch Einblicke in die Arbeiten des Netzunterhalts, welchen für eine zuverlässige Versorgung eine zentrale Rolle zukommt. Die entsprechenden Teams sind rund um die Uhr in Bereitschaft. Vor allem an jüngere Gäste richteten sich die Informationen über die Repower-Lehrberufe. Als Gäste waren zudem die Rhätische Bahn und der Bob Club Svizzera Italiana am Tag der offenen mit dabei. Die RhB zeigte ihre aktuellen Angebote, und der Bob Club vermittelte eindrückliche Impressionen dieses Sports. Der Tag der offenen Tür fand in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Pontresina statt. Trotz des wechselhaften und kühlen Wetters war das Publikumsinteresse erfreulich. (repower)

zur Übersicht