onyx investiert 2,5 Millionen in die Versorgungssicherheit

04.08.17

Die onyx Energie Mittelland AG hat die Erneuerungsarbeiten der Unterstation Oberbuchsiten vor kurzem abgeschlossen. Die 16-kV-Schaltanlage sowie die Schutz- und Leittechnik wurden ersetzt und in einem anderen Gebäude auf dem Areal in Oberbuchsiten untergebracht. Mit dieser Investition trägt die Energieversorgerin massgeblich zur Versorgungssicherheit in der Region Härkingen |Egerkingen bei. Die Investitionssumme beträgt insgesamt rund CHF 2,5 Millionen.

Der Energiebedarf ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und stellt damit höhere Anforderungen an die technische Infrastruktur. Insbesondere die Industrie im Gebiet Härkingen|Egerkingen wächst seit Jahren, dadurch hat die Netzbelastung stark zugenommen. Die onyx Energie Mittelland AG entschied sich, die wartungsintensive 16-kV-Schaltanlage sowie die Schutz- und Leittechnik, die ihre technische Lebensdauer erreicht haben, durch moderne und leistungsfähigere Anlagen zu ersetzen und gleichzeitig räumlich von der 50-kV-Anlage zu trennen. So wurden die neuen Anlagen in einem bestehenden Nebengebäude des bisherigen Standortes installiert. Mit dieser Massnahme sind die Schaltanlage, Schutz- und Steuerungstechnik auf dem neusten Stand der Technik. Die Anlagen sind beispielsweise fern steuerbar und steigern somit die Flexibilität und erhöhen die Versorgungssicherheit.

Hohe regionale Wertschöpfung
Während der gesamten neunmonatigen Erneuerungs- und Sanierungsphase blieben die bestehenden Anlagen in Betrieb, um die Gemeinden Egerkingen, Härkingen, Holderbank, Neuendorf, Niederbuchsiten und Oberbuchsiten zuverlässig mit Strom zu versorgen. Die Planung, die gesamte Beschaffung, die Koordination der Baumassnahmen und die Inbetriebnahme der neuen Anlagen erfolgten durch die onyx und BKW und wo immer möglich in  Zusammenarbeit mit dem lokalen Gewerbe. Ende September 2016 starteten die Bauarbeiten, Ende Mai wurde die Anlage erfolgreich in Betrieb gesetzt. Die Investitionen belaufen sich auf rund CHF 2,5 Millionen.  (onyx)

zur Übersicht
 
  

 

Medienmitteilungen

18.08.2017

Strategie Stromnetze: UREK-S lehnt Wildwuchs im Messwesen ab

Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) begrüsst, dass sich die Energiekommission des Ständerates (UREK-S) gegen eine Liberalisierung des Messwesens ausspricht. Damit schafft sie eine Differenz zum Nationalrat.

Kategorie: Medienmitteilungen
 

 

News

07.08.2017

Der Block 2 des Kernkraftwerks Beznau kann wieder anfahren. Das Eidgenössische...

07.08.2017

ewz baut seine Infrastruktur im Verteilnetz Mittelbünden weiter aus, um die Versorgungssicherheit...

04.08.2017

Die onyx Energie Mittelland AG hat die Erneuerungsarbeiten der Unterstation Oberbuchsiten vor...

 
 
 
Online werben
Online-Werbung auf strom.ch

Auf strom.ch trifft sich die Strombranche. Platzieren Sie Ihre Stelleninserate, Werbebanner oder Veranstaltungshinweise so nahe wie möglich bei Ihrem Zielpublikum. Zu den Tarifen  »