Download Center

Sie sehen das gesuchte Dokument nicht?

Wenn Sie für Mitglieder bestimmte Dokumente wie Themen- oder Positionspapiere suchen, müssen Sie sich einloggen.

Sie haben kein Konto? Hier können Sie sich registrieren.

38 ResultateFilter zurücksetzen

Empfehlung Netzanschluss für Energieerzeugungsanlagen (NA/EEA– CH 2014)

Bei der Überarbeitung 2020 wurden die Netzebenen getrennt behandelt. Für die Niederspannung (NE7) gilt die Ausgabe NA/EEA-NE7 aus dem Jahre 2020. Bis zur Genehmigung des Dokuments für die Mittel- und Hochspannung (NE3 und NE5) gilt für diese Spannungsebenen mit Ausnahme der Leistungseinteilung in Kapitel 3.1 die NA/EEA-Ausgabe 2014. Zur Ausgabe NA/EEA-NE7: www.strom.ch/naeea-ne7
Sind die Kosten für selbst produzierten Strom gleich hoch wie der entsprechende Bezug aus dem Netz, so gewinnt die Eigenproduktion stark an Attraktivität und muss nicht mehr zusätzlich unterstützt werden. Diese Situation wird als Netzparität (Grid Parity) bezeichnet. Allerdings kann die Netzparität auf zwei unterschiedliche Arten betrachtet werden. Der Besitzer einer Produktionsanlage (Eigenproduzent) vergleicht die Kosten seiner Produktion mit jenen, die er durch den geringeren Strombezug aus dem Netz vermeiden kann. Aus volkswirtschaftlicher Sicht hingegen ist der Punkt relevant, ab dem die gesamten Kosten des Stromversorgungssystems durch die dezentrale Produktion geringer werden.

Technische Anforderungen und allgemeine Bedingungen für die Lieferung von imprägnierten Holzmasten

Diese technischen Anforderungen gelten für die Herstellung und die Lieferungen von Holzmasten, imprägniert mit für diesen Zweck zugelassenen Holzschutzmitteln des BAFU und der LIGNUM. Die Qualitätssicherung schliesst die Produktionsmethoden und den Umweltschutz bei der Herstellung, Lagerung und Auslieferung der Masten mit ein.